Impact Wrestling Kurzbericht aus Las Vegas, Nevada, USA vom 29.11.2018 (inkl. Videos)

30.11.18, von Philipp "StableGuy" Richter

Impact Wrestling
Ort: Sam’s Town Hotel & Gambling Hall in Las Vegas, Nevada, USA
Datum: 29. November 2018

Die Show beginnt mit einem Rückblick auf die Geschehnisse der letzten Wochen, bevor direkt in den Ring geschaltet wird, wo sogleich das erste Match des Abends auf dem Programm steht.

1. Match
Tag Team Match
The Lucha Brothers (Pentagon Jr. & Fenix) gewannen gegen Rich Swann & Willie Mack) via Pin an Willie Mack durch Pentagon Jr. nach einem Rolling Wheelbarrow Splash.
Matchzeit: 15:45

Im Anschluss an das Match erscheinen die Impact World Tag Team Champions Ortiz und Santana und gratulieren den Lucha Brothers zu ihrem Sieg. Ortiz erklärt, dass dieses Match absolut begeisternd war und gezeigt hat, dass The Lucha Brothers eine Chance auf die Titel erhalten sollten. Santana ergänzt, dass sie die besten Teams der Welt geschlagen haben, doch nun wollen sie ihrer Familie einen Title Shot gewähren. Deshalb heißt es am 06. Januar 2019 beim Pay-Per-View „Homecoming“ LAX vs. Lucha Brothers um die Impact World Tag Team Championship. Pentagon Jr. nimmt das Angebot des Titelmatches an und gemeinsam lassen sich die vier Männer im Ring feiern.

Anschließend erinnert uns Josh Mathews am Kommentar daran, dass bei „Homecoming“ das Ultimate X Match seine Rückkehr feiern wird. Anschließend geht er die Card des Abends durch und es wird schließlich noch ein Video gezeigt, welches Brian Cages Titelmatch beim nächsten PPV bewirbt.

Im Klubhaus des LAX sehen wir nun einen stinksauren Konnan, der seinen beiden Schützlingen klar macht, dass sie eine Grenze überschritten haben und es nun kein zurück mehr gibt. Er hofft nur, dass Ortiz und Santana wissen, was sie tun.

2. Match
Singles Match
Jordynne Grace gewann gegen Katarina via Submission in einem Bearhug.
Matchzeit: 06:12

Im Backstagebereich sehen wir nun KM und Fallah Bahh, die ihrer liegengelassenen Chance gegen den LAX nachtrauern. Da sie sich aber nach wie vor in Las Vegas befinden, geben sie noch nicht auf und wollen ihr Glück anderweitig suchen. Sieben Minuten später sieht die Welt schon wieder anders aus, denn sie haben jeden Penny verloren, den sie besaßen. Anschließend beginnt die Smoke Show mit Scarlett Bordeaux, welche die beiden Pechvögel auf ihre ganz spezielle Art und Weise aufmuntert.

Das Global Wrestling Network blickt auf eines der letzten Ultimate X Matches zurück, als Andrew Everett, Gregory Shane Helms, Low Ki und Trevor Lee in diesem Match gegeneinander antraten.

Unterdessen hat sich Tommy Dreamer zum Interview bei McKenzie Mitchell eingefunden und erklärt, dass Eli Drake genau das verkörpert, was er an der Menschheit heutzutage so hasst. So weiß Eli Drake nicht zu schätzen, wie er und viele andere den Weg in diesem Business geebnet haben, den Eli Drake heute begeht. Aber selbst hat Eli Drake noch nichts in seinem Leben erreicht. Deshalb interessiert ihn auch nicht, was Eli Drake über ihn sagt, denn die Leute reden schon seit dem Beginn seiner Karriere über ihn und er wird selbst entscheiden, wann er seine Karriere beenden wird.

3. Match
Singles Match
Taya Valkyrie gewann gegen Ray Lyn via Submission in einem STF.
Matchzeit: 02:55

Nach dem Match kommt Tessa Blanchard zum Ring geeilt und attackiert die siegreiche Taya Valkyrie. Anschließend erscheint ein Referee und versucht Blanchard zu stoppen, doch auch er muss einige Schläge einstecken und wird schließlich gewürgt, bevor drei weitere Referees, sowie Sonjay Dutt und Scott D’Amore ihre Attacke unterbinden wollen. Am Ende ist es schließlich Gail Kim, die die Impact Knockouts Championesse stoppen kann. Die beiden Damen geraten aneinander, was wiederum Taya Valkyrie ausnutzt, welche Tessa Blanchard zum Ende des Segments mit einem Spear niederstreckt.

In einem Einspieler spricht Impact World Champion Johnny Impact über seine Titelverteidigung gegen Brian Cage. Während seiner Promo wird Johnny Impact von Killer Kross unterbrochen, der den Kameramann auffordert den Raum zu verlassen, damit er in Ruhe mit Johnny Impact sprechen kann. Er sagt, dass Brian Cage alles für seinen Sieg bei „Homecoming“ machen wird und er möchte, dass Johnny Impact weiß, was das bedeutet. Johnny Impact fordert Killer Kross auf mit der Sprache herauszurücken, entscheidet sich dann anders und verlässt den Raum, was Killer Kross sichtlich wütend macht.

4. Match
Tag Team Match
The Rascalz (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) gewannen gegen Mike Sydal & Chris Bay via Pin an Mike Sydal durch Dezmond Xavier nach einem Assisted Standing Moonsault.
Matchzeit: 03:25

Im Backstagebereich steht nun Kiera Hogan zum Interview bereit und spricht über Allie, welche ihrer Meinung nach noch nicht vollständig von der Dunkelheit eingenommen wurde, denn als sie sich zuletzt gegenüberstanden, hat Allie sie nicht attackiert und somit ihre Freundschaft gewürdigt. Dennoch appelliert sie an ihre Freunden weiter gegen die Dunkelheit anzukämpfen und wieder auf die Seite des Guten zurückzukehren.

Es wird in ein Krankenhaus in Baltimore, Maryland geschaltet, wo Eddie Edwards medikamentös behandelt wird. Alisha Edwards ist bei ihm und spricht mit dem Arzt, welcher ihr erklärt, dass die Genesung einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Dann begleitet er sie aus dem Zimmer, während Moose auftaucht und nach ihnen das Krankenzimmer betritt. Er hat ein Buch dabei, welches Eddies Geschichte behandelt. Eddie Edwards bekommt von all dem offensichtlich nichts mit und schaut verloren im Raum umher.

Nun wird Eli Drake von McKenzie Mitchell interviewt. Der ehemalige Impact World Champion erklärt, dass er kein Problem mit Hardcore Wrestling habe, sondern ein Problem mit Impact Wrestling. Er hat sogar überlegt sich bei Tommy Dreamer zu entschuldigen, da er diesen offensichtlich verletzt habe, obwohl er gar nicht von ihm sprach. Doch offensichtlich scheint Tommy Dreamer so ein schwaches Ego zu haben, dass er das Scheinwerferlicht von Eli Drake sucht. Doch wie er bereits Abyss in den Ruhestand geschickt hat, wird er nun auch Tommy Dreamers Karriere beenden.

Backstage lehrt Matt Sydal seinen Schützling Ethan Page ein weiteres Mal die Macht des dritten Auges. Dennoch hat Page noch viel zu lernen und so werden die beiden um einen Spot im Ultimate X Match gegeneinander antreten, wo Sydal seinem Partner endgültig die Augen öffnen möchte.

Dann ist es Zeit für den Main Event des Abends…

5. Match
Singles Match
Tommy Dreamer gewann gegen Eli Drake via Count Out.
Matchzeit: 03:28

Die ECW-Legende zeigt sich keineswegs erfreut über die Art und Weise seines Sieges. Josh Mathews erhebt sich nach kurzer Zeit vom Kommentar und schnappt sich ein Mikrofon. Er erklärt, dass er soeben von den Offiziellen kontaktiert wurde, die einen umgehenden Neustart des Matches angeordnet haben. Dieses Mal aber unter No DQ Rules…

6. Match
No DQ Match
Eli Drake gewann gegen Tommy Dreamer via Pin nach einem Schlag mit einem Ruder.
Matchzeit: 09:05

Eli Drake feiert noch kurz seinen Sieg im Ring und verlässt anschließend die Halle. Hinter dem Vorhang findet er eine Karte mit seinem Namen darauf, welche er öffnet und liest. Er scheint mit dem Inhalt alles andere als zufrieden zu sein und stürmt wütend davon. Mit diesen Bildern endet schließlich die Show.

 

Diskutiert über diese Show mit vielen weiteren Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!




3 Antworten auf „Impact Wrestling Kurzbericht aus Las Vegas, Nevada, USA vom 29.11.2018 (inkl. Videos)“

Seppel sagt:

Also mal kurz was zu den Damen bei Impact.
Die sind alle besser drauf als das was die WWE bietet.

Wenn man das mit den Rumpelstilzchens Ilconics vergleicht, meilenweit auseinander.
Tessa gehört eh zu meinen Top Five.

Der Typ mit der Fransen-Weste aus Jeans ist auch immer da. Schätze der Arbeit dort. Sollte das nicht so sein, dann Hut ab absolut Impact der Typ.
Eli sehe ich persönlich ganz gerne. Er hat noch dieses Old-School-Wrestling drauf. Passt auch zu seiner Statur, ähnlich wie EC 3, der ja leider woanders ist.
Über Pentagon Jr. und Fenix braucht man auch nicht diskutieren. Alles top was die machen, absolute Profis.

Für mich war alles ansehnlich.

The Phantom sagt:

@Seppel
Sorry ich fand das Segment total unterirdisch schlecht. Da stehen 3-4 Ringrichter im Ring und 2 offizielle von Impact Wrrestling die zu gucken wie ihr Kollege von T.B. gewürgt wird. Das hätte WWE nicht unrealistischer machen können. Zudem tut es weh das IW mittlerweile wirklich kein Publikum mehr hat. Die 4-6 verirrten entlang der Entrance und die maximal 1-2 Reihe rund um den Ring positionierte spricht Bände um den Zustand der Promotion. Und ich bitte dich das auch nicht falsch zu verstehen, aber da ist es schon merkwürdig das man dan die WWE kritisiert. Ja ich bin WWE Fan, aber ich bin genauso kritisch gegenüber dem Marktführer. Die Segments Ambrose vs Rollins im Bezug auf Reigns fand ich absolut scheisse und dafür sollte eigentlich der dieses Segment geschrieben hat nachträglich noch gefeuert werden finde ich. Genauso dumm das Segment wo der Manager der AOP die Robe von Robbie Roode klsut um dann auf sie zu Pissen fand ich einfach nur komplett bescheuert. Derzeit und das ist natürlich meine persönliche Meinung macht nur eine Promotion alles Richtig und das ist ROH. Tolle Matches gute Kurze Storylines machen Spass sich ROH anzugucken. Auch ständig die ausverkauften Hallen Durchschnitt so etwa 800-1200 Zuschauer ist für ROH sehr passabel.

Seppel sagt:

@Phantom,

bei den Damen hatte ich mich aufs Wrestling bezogen. Fand die von der Technik her sehr gut.
Der Klamauk mit den Ringrichtern, ja der war unterirdisch. Er hatte aber einen schönen roten Kopf vom würgen.
Zur aktuellen Situation bei WWE kann ich nichts mehr zu sagen, da ich es vermeide mich damit zu beschäftigen.
WWE und ich sind wie eine alte Ehe, man hat sich nichts mehr zu sagen.
Man muss einen Schlussstrich ziehen.

Bei RoH hast du auch recht, die machen fast alles richtig. Man kann halt nicht alles richtig machen. Analog NJPW.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/