NWA „70th Anniversary“ Bericht + Ergebnisse aus Nashville, Tennessee (21.10.2018)

22.10.18, von Max "Mantis" Seichert

National Wrestling Alliance „70th Anniversary“ iPPV
Ort: Nashville Fairgrounds in Nashville, Tennessee, USA
Datum: 21. Oktober 2018

Dark Match
Singles Match
James Ellsworth gewann gegen Karim Brigante.

Das Kommentatorentrio bestehend aus Joe Galli, Tony Schiavone und Jim Cornette heißt uns zur „70th Anniversary“-Show der National Wrestling Alliance herzlich willkommen. Colt Cabana und Sammy Guevara werden im Backstage interviewt, was man aufgrund von Audioproblemen allerdings nur visuell mitbekommen hat. Nach einer Videopromo von Scorpio Sky beginnt das erste Match des Abends.

1. Match
NWA National Title Turnier – Halbfinale A – Fatal 4 Way Elimination Match
Sam Shaw gewann gegen Colt Cobana, Sammy Guevara und Scorpio Sky.
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Colt Cabana durch Sam Shaw via Pin nach einer Powerbomb vom Ringseil.
2. Sammy Guevara durch Scorpio Sky via Pin.
3. Scorpio Sky durch Sam Shaw via Pin nach einem Superkick.

Blue Demon Jr. macht in einem Interview deutlich, dass er irgendwann ein NWA Worlds Heavyweight Championship Match haben möchte.

2. Match
Singles Match
Barrett Brown gewann gegen Laredo Kid via Pin nach einem Running High Knee Strike.

James Ellsworth und Mike Parrow tauchen in weiteren Backstagesegmenten auf. Auch hier kam es wieder zu technischen Problemen, sodass man sich als Zuschauer erneut eigene Promotexte ausdenken musste. Anschließend sehen wir Ricky Starks, welcher bei den Kommentatoren steht und sein aufwendiges Introvideo bewirbt. Magnum TA befindet sich nun am Ring und bringt in einer Promo die NWA und all ihre Legenden over. Später wird er außerdem die NWA National Championship präsentieren.

3. Match
NWA National Title Turnier – Halbfinale B – Fatal 4 Way Elimination Match
Willie Mack gewann gegen Jay Bradley, Mike Parrow und Ricky Starks.
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Mike Parrow durch Ricky Starks via Pin nach einem Einroller.
2. Jay Bradley durch Willie Mack via Pin nach einem Splash.
3. Ricky Starks durch Willie Mack via Pin nach einem Stunner.

Während des Post-Match-Interviews wird Willie Mack, nach einer Ablenkung von Sam Shaw, von Jay Bradley attackiert. Kurz darauf kommt James Ellsworth zum Ring, um den Save zu machen.

Vor dem nächsten Match hält Peter Avalon im Ring eine Promo. Tim Storm nimmt sich das Mikrofon und kündigt eine „Kiss my foot“-Stipulation an.

4. Match
„Kiss my foot“ Singles Match
Tim Storm gewann gegen Peter Avalon (w/ Nikko Marquez) via Pin nach dem Perfect Storm.

Nach dem Match fordert Peter Avalon, dass Nikko Marquez Tim Storms Fuß küssen muss. Storm lehnt dies jedoch ab und so muss Avalon selbst ans Werk.

Vor ihrem Match halten Jazz und Penelope Ford Promos, ehe das NWA Worlds Women’s Championship Match beginnen kann.

5. Match
NWA Worlds Women’s Championship
Singles Match
Jazz (c) gewann gegen Penelope Ford via Submission im STF.
– Eigentlich hätte Jazz das Match schon nach einem Michinoku Driver gewinnen müssen. Das anschließende Cover brach Referee Earl Hebner jedoch bei 2 ab, obwohl Penelope Ford nicht auskickte.

Nach dem Match kündigt Jazz an, dass sie in Zukunft den NWA Worlds Heavyweight Champion herausfordern möchte.

Jim Cornette steht nun im Ring und begrüßt Jeff Jarrett. Dieser spricht über die NWA und bedankt sich bei den Zuschauern für deren Unterstützung. Er präsentiert die NWA National Championship und bringt Magnum TA over.

Als Sam Shaw zum Ring kommt, wird dieser von Willie Mack attackiert.

6. Match
NWA National Championship – vakant
Singles Match
Willie Mack gewann gegen Sam Shaw via Pin nach einem Stunner. –> Titelwechsel!

Nick Aldis kündigt in einem Interview an, dass er einen Manager mit zum Ring bringen wird.

Jocephus steht auf der Rampe und deutet an, dass die Open Challenge von seinem spirituellen Berater und Hollywood von GLOW akzeptiert wird. Dies war jedoch nur ein Ablenkungsmanöver, denn Shannon Moore & Crazzy Steve attackieren Crimson & Jax Dane im Ring.

7. Match
Open Challenge – Tag Team Match
Crimson & Jax Dane (w/ „Road Warrior“ Animal) gewannen gegen Shannon Moore & Crazzy Steve (w/ Jocephus) via Pin nach einem Samoan Drop into a Cutter.

Nach dem Match kündigt „Road Warrior“ Animal in einem Interview mit Jim Cornette an, dass der „Crockett Cup“ im nächsten Jahr zurückkehren wird.

Am Ring wird nun Dory Funk Jr. interviewt. Dieser spricht über seinen Vater und bringt im Anschluss die NWA over.

Vor dem Main Event kommen die anwesenden NWA Legenden zum Ring.

8. Match
NWA Worlds Heavyweight Championship
2-out-of-3-Falls Match
Nick Aldis (w/ Kamilla Kaine) gewann gegen Cody (c) (w/ Brandi Rhodes) via Stipulation (2:1). –> Titelwechsel!
Matchzeit: ca. 30:00
Reihenfolge der Entscheidungen:
1. Nick Aldis gewann gegen Cody via Submission im Cloverleaf. (1:0)
2. Cody gewann gegen Nick Aldis via Pin nach dem Cross Rhodes. (1:1)
3. Nick Aldis gewann gegen Cody via Pin nach einem Einroller. (2:1)

Mit einem feiernden Nick Aldis endet die Show.

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über diese Show unterhalten! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

4 Antworten zu “NWA „70th Anniversary“ Bericht + Ergebnisse aus Nashville, Tennessee (21.10.2018)”

  1. Seppel sagt:

    Vorab,

    Aldis und Cody absolute Entrance Profis. Mimik Darstellung ihrer Personen top oder topp (weiß gerade nicht wie man das schreibt, ähnlich wie bei Tip oder Tipp?).

    Ja und Brandy, eine Ferrero Rocher vor dem Herren, vergleiche das mal mit der Goldausführung von Kurt Angle. Ja WWE so muss man mit Goldklamotten aussehen, nicht wie Tanzbär Kurt.

    Ja der Titel ist futsch Cody, aber der kommt wieder. All In Two?
    Weiß man wieviele Zuschauer da waren?

  2. Oh Gott sagt:

    Holy Fuck! Cody verliert den Gürtel direkt wieder? Weil er zur WWE geht mit Elite? oder wieso? Ich hätte gedacht dass cody den title nun mindestens ein jahr hält und gegen alle indy stars verteidigt … komisch komisch …

  3. Seppel sagt:

    @Oh Gott

    Keine Sorge die gehen nie zu WWE.
    Der Titel ist an Aldis zurückgegangen um ein drittes Match groß aufzuziehen.

  4. Mikel sagt:

    Der Titel ist an Nick Aldis zurückgegangen weil er unter NWA Vertrag steht im Gegensatz zu Cody. Ich vermute mal das Cody nur ein Übergangschampion war um den Titel weiter zu promoten.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube