Rumor Killer: Keine Backstage-Heat für Braun Strowman – Update zu den Top-Matches beim „WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs 2018“-PPV – Wer bookte Kurt Angle vs. Drew McIntyre bei „Monday Night RAW“? – ProSieben MAXX dreht Doku über Tryout-Camp in Köln – „Monday Night RAW“ fortan ohne Overrun

10.11.18, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Braun Strowman in September 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– In den letzten Tagen machte ein Bericht die Runde, laut dem Braun Strowman mit Backstage-Heat zu kämpfen hat, da er angeblich des Öfteren zu spät in der Halle erscheint und gegen Etiketten im Lockerroom verstößt. Dies wurde stellenweise als Begründung dafür angeführt, warum Strowman die WWE Universal Championship nicht gewinnen durfte. Als Quelle wurde hier der PWInsider zitiert. Dieser Bericht wurde allerdings von einigen Seiten aus jeglichem Kontext gerissen, denn Mike Johnson vom PWInsider bezog sich lediglich auf ältere Vorkommnisse. So nahm die Company in den letzten Jahren zwar mehrfach Abstand davon, mit Strowman den letzten Schritt zum Top-Babyface zu gehen, da er hinter den Kulissen manchmal negativ auffällig wurde, aber aktuell soll er keineswegs „Heat“ zu kämpfen oder gar Probleme mit Vince McMahon haben. Seine Niederlage gegen Brock Lesnar bei „WWE Crown Jewel“ war dementsprechend auch keineswegs als „Bestrafung“ gedacht.

– Kürzlich berichteten wir HIER darüber, dass SAP Center in San Jose, Kalifornien den „TLC: Tables, Ladders & Chairs“-PPV am 16. Dezember unter anderem mit dem Match Braun Strowman vs. Drew McIntyre bewirbt. Diese Paarung wurde nun geändert und mittlerweile listet man hier Braun Strowman vs. Baron Corbin. Darüber hinaus bewirbt die Halle den Pay-per-view mit Nia Jax vs. Ronda Rousey um die RAW Women’s Championship sowie Seth Rollins vs. Dean Ambrose. Während solche Ankündigungen durch die Arenen über viele Jahre überhaupt keine Bedeutung hatten, scheinen sie mittlerweile ein zuverlässiger Spoiler zu sein. In den letzten Monaten bewarben die jeweiligen Arenen einige PPVs lange vor der Ankündigung durch WWE mit den Matches, die letztlich wirklich auf der Card standen.

– Wie Sports Illustrated berichtet, waren Kurt Angle und Vince McMahon für das Booking des Matches zwischen dem Olympiasieger und Drew McIntyre bei der aktuellen Ausgabe von „Monday Night RAW“ verantwortlich. So wollte Kurt Angle selbst die Story eines Veteranen erzählen, der von einem jüngeren und aggressiveren Wrestlers abgefertigt wird, um so Drew McIntyre over zu bringen. Passend dazu bekräftigte WrestleVotes diese Woche noch einmal, dass die Offiziellen große Stücke auf Drew McInytre halten, sodass man spätestens im kommenden Jahr mit einem Monster-Push rechnen sollte, der ihm eher früher als später die WWE Universal Championship einbringen wird. Insbesondere da Roman Reigns für unbestimmte Zeit ausfällt und man in Braun Strowman nicht das typische „Gesicht der Company“ sieht, könnte Drew in die Rolle des #1 Babyfaces der Company gepusht werden, da er alles mitbringt, was die Offiziellen für diese Rolle sehen wollen.

– Am kommenden Montag wird eine kleine Ära ihr Ende finden. Wie Fightful.com und der Wrestling Observer berichten, wird die Flagschiffshow des Marktführers zukünftig ohne Overrun auskommen müssen und pünktlich um 23 Uhr US-Ostküstenzeit enden. Seit dem „Monday Night War“ war es üblich, dass RAW um 5 bis 15 Minuten überzogen wurde, um sich so einen Vorteil bei den Ratings zu verschaffen. Insbesondere während des Quotenkrieges mit WCW Nitro erzielte der Overrun meist die besten Zuschauerzahlen der gesamten Show, dies hat sich in den letzten Jahren aber ins Gegenteil gewendet. Mittlerweile ist es vielmehr immer öfter so, dass der Overrun die schlechtesten Ratings erzielt, da die Show mit 3 Stunden regulärer Laufzeit für viele Zuschauer ohnehin bereits zu lang ist. Die Main Event Segmente werden fortan also früher beginnen, was das Rating der dritten Stunde verbessern sollte, so zumindest die Hoffnungen bei WWE und dem USA Network.

– ProSieben MAXX verfolgte das große Tryout-Camp in der vergangenen Woche in Köln mit Kameras und wird im Frühjahr eine Dokumentation über das Auswahlverfahren ausstrahlen. Wie wir bereits HIER berichteten, stellten sich von Sonntag bis Mittwoch 40 Athleten aus Deutschland und Europa den WWE-Trainern vor, darunter viele Stars aus der deutschen Wrestlingszene. WWE veröffentlichte mittlerweile auch einige Videos des Tryouts auf Youtube:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




8 Antworten auf „Rumor Killer: Keine Backstage-Heat für Braun Strowman – Update zu den Top-Matches beim „WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs 2018“-PPV – Wer bookte Kurt Angle vs. Drew McIntyre bei „Monday Night RAW“? – ProSieben MAXX dreht Doku über Tryout-Camp in Köln – „Monday Night RAW“ fortan ohne Overrun“

The Phantom sagt:

Naja Sorry, aber wenn Strowmens Niederlage keine Bestrafung war dann ist er ja noch schlimmer dran als gedacht. Nur mit einer Bestrafung hätte man dieses Match erklären können. Es kann nicht sein das ein Tier wie Strowmen durch so einen lächerliche Stoß Corbins mit dem Gürtel außer Gefecht gesetzt werden kann das er dadurch seine große Chance vergibt endlich Universal Champion zu werden. Da haut er wochenlang alle hinter den Kolissen weg und dann sowas. Klar ist mit dem Ausgang hat man Strowmen sehr geschadet.

*Sunny* sagt:

Genau das ist doch das Problem.. Man hat Strowman zu lange alles weghauen lassen..^^ Er könnte den Titel holen & dann?! Außer McIntyre oder Lesnar ist da Niemand in Sicht, den man auch nur ansatzweise glaubwürdig als Sieger über Strowman verkaufen könnte. In die Sackgasse haben sich die Writer selbst gebookt & nun kommen sie da nicht mehr raus.

Torti1308 sagt:

@ The Phantom

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich finde generell was man mit Strowman seit Wrestlemania letztes Jahr macht ist großer Mist. Den wird man doch nie wieder glaubwürdig als Monster aufbauen können. Schade wirklich schade.

Endofdreams sagt:

Genau das ist doch das Problem heute… Es verliert einer einmal und alle so:uhhhhh.. Das hat ihm nun aber sooo geschadet. Den kann man nie wieder einen Titel gewinnen lassen.

Und dann im nächsten Atemzug wieder über fuckfinishs meckern. „*heul heul* es gibt keine klaren Gewinner mehr“

Ich glaube manchmal nicht der vinni ist das Problem… Sondern die Fans die einfach immer nur meckern wollen

WomanEmpire279 sagt:

Muss Phantom recht geben. Durch so nen Klaps mit dem Gürtel ist ein Monster nicht umzuhauen, äußerst unglaubwürdig, das Ganze. Ich denke, der Uni-Titel wird unter den dreien (Lesnar, Drew, Braun) die Runde machen, jeder ist mal dran. Braun evtl. als Letzter, da er ja Roman schon mal ein Rückmatch versprochen hat. Die Offiziellen werden so irgendwie die Zeit überbrücken (evtl. kommen noch Seth & Dean mit ins Spiel), bis Roman wieder da ist und vor allem fit genug ist, um sich seinen Belt zurückzuholen (von Braun?). Believe that!?

Torti1308 sagt:

@ Endofdreams

Wenn Vinnie nicht ständig solche Sachen machen würde den großen Titel von Raw einem Superstar zu geben der nie da ist dann würden gefühlt auch weniger Leute meckern. Wenn wir Fans Glück haben verteidigt Brock Lesnar den Titel wieder im Januar und wenn nicht dann erst bei WM35. Das ist für einen Champion Titel den es erst seit 2 Jahren gibt aber der der wichtigste Titel der WWE sein soll und somit den WWE Champion Titel ablösen würde nicht gerade hilfreich wenn dieser Titel dann nur 3 mal im Jahr ausgefochten wird.

Dazu kommt das was ich an anderer Stelle schon geschrieben habe. Jetzt steht die Survivor Series an und da packt man etliche Champion vs Champion Matches auf die Match Card. Das sind alles Non Titel Matches, wo einige Matches an sich vielleicht interessant sind die aber so keine Bedeutung haben. Dafür das die Series auch einer der traditionellen Big 4 PPV´s ist ist der PPV dieses Jahr mehr B-Klasse denn je. Die ganzen Survivor Series Ausscheidungs Matches gibt es mittlerweile pro Geschlecht nur noch einen beim PPV. Das war vor 20 Jahren mal wesentlich anders und dafür hat man jetzt die Champion gegen Champion Matches. Dadurch macht man die Series mittlerweile zu Wrestlemania in langweilig und bedeutungslos. Für Sowas könnte man auch einen eigenen PPV wiederbeleben anstatt einen der Big 4 PPV´s dafür kaputt zu machen.

Shield Girl sagt:

@Endofdreams,

Ist ja klar,das ich als Fan das Problem bin !Wie komme ich als Fan auch dazu,mir zu wünschen das der höchste Titel bei RAW regelmäßig zu sehen ist/verteidigt wird.Das der Titel einen würdigen Champ hat und nicht einen Brock Lesnar!Nein,du hast völlig Recht!Wir zahlenden Fans sind das Problem !!

Da kann ich nur den Kopf schütteln über so Kommentare !

WWE sagt:

RAUS MIT BRAUN!!!! Dieser Brief ist für RAW!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/