Taucht Chris Jericho am kommenden Sonntag beim „Bound for Glory 2018“-PPV auf? – Weiteres Update zum Meeting zwischen Impact Wrestling und WWE

07.10.18, von Jens "JME" Meyer

– Joe Peisich verriet in der vergangenen Woche im „No Holds Barred“-Podcast auf barnburners.ca, dass Chris Jericho möglicherweise am kommenden Sonntag beim „Bound for Glory 2018“-PPV anwesend sein wird. Wir berichteten in den letzten Wochen ja bereits mehrfach darüber, dass Jericho mittlerweile auch Auftritte für andere Promotions in den USA nicht mehr ausschließt, sein Auftritt bei „ALL IN“ am 01. September könnte also nur der Anfang gewesen sein. Der 47-jährige ist bekanntlich eng mit Don Callis befreundet, dem Co-Executive Vice President von Impact Wrestling. Diese Connection könnte vielleicht tatsächlich zu Auftritten von Jericho bei Impact Wrestling führen.

Für den Pay-per-view hat man in dieser Woche auch ein weiteres Match bekannt gegeben. So werden Matt Sydal & Ethan Page auf Rich Swann und einen Mystery Partner treffen. Nachfolgend die aktuelle Matchcard und weitere Infos zur Show:

Impact Wrestling „Bound for Glory 2018“
Ort: Melrose Center in Queens, New York, USA
Datum: 14. Oktober 2018


Uhrzeit:
02:00 MEZ (In der Nacht vom 14. Oktober auf den 15. Oktober 2018)

Live-PPV für 9,99€ auf ranfighting.de!

Impact World Championship
Singles Match
Austin Aries (c) vs. Johnny Impact

Impact Knockouts Championship
Singles Match
Tessa Blanchard (c) vs. Taya Valkyrie

6 Man Tag Team Match

LAX (Santana, Ortiz & Konnan) (c) vs. The OGz (Hernandez, Homicide & King)

Anything Goes 6 Man Tag Team Match

oVe (Dave Crist, Jake Crist & Sami Callihan) vs. Pentagón Jr., Fénix & Brian Cage

Singles Match
Eddie Edwards vs. Moose

Tag Team Match
Matt Sydal & Ethan Page vs. Rich Swann & TBA

– Nach dem Pay-per-view wird die Company am 15. und 16. Oktober mit den nächsten TV-Tapings erneut im Melrose Ballroom in Queens, New York zu Gast sein. Die übernächsten und dann vermutlich letzten Tapings des Jahres werden vom 11. bis 13. November in der Sam’s Town Hotel & Gambling Hall in Las Vegas, Nevada stattfinden. Die 900 Zuschauer fassende Halle war bis vor Kurzem die „Heimat“ von Ring of Honor, wenn die Company in Las Vegas zu Gast war. Mittlerweile veranstaltet ROH seine Shows aber in der deutlich größeren Orleans Arena.

– Es gibt ein weiteres Update zum Meeting zwischen Impact Wrestling und WWE im vergangenen Monat (wir berichteten HIER). So heißt es mittlerweile, dass man bei WWE um das Treffen gebeten hat, nicht wie ursprünglich berichtet Impact Wrestling. Über was genau die beiden Parteien letztlich sprachen ist unklar, allerdings wurde auf alle Fälle kein Deal abgeschlossen und es ging auch nicht um einen Aufkauf von Impact Wrestling durch den Marktführer. Auch wenn Impact Wrestling für viele Jahre ein reines Minusgeschäft für die jeweiligen Besitzer war, sind die Geschäfte der Company seit dem Jahr 2017 wesentlich effizienter geworden, eine wirkliche Notwendigkeit zum Verkauf besteht für Anthem Sports & Entertainment also ohnehin nicht. Es heißt, dass die Tage, als WWE und Impact Wrestling „verfeindet“ waren, definitiv vorbei sind und aktuell halten sich weiter Gerüchte, dass sich die Gespräche um das TNA-Videoarchiv gedreht haben könnten, welches man bei WWE möglicherweise für das WWE Network aufkaufen möchte.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlinfans über diese Themen! Klick!

 

 




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/