Vorschau auf Pro Wrestling Guerrilla’s „Battle of Los Angeles 2018“ an diesem Wochenende! – Vorerst wohl doch kein Wechsel von Pentagón Jr. und Fénix zu WWE in Sicht – Erste Titelverteidigung von NWA World Heavyweight Champion Cody Rhodes steht fest – MLW beendet Zusammenarbeit mit James Storm nach nur einer Show + MEHR

14.09.18, von Jens "JME" Meyer

PWG – Pro Wrestling Guerrilla: Vorschau auf das „Battle of Los Angeles 2018“ an diesem Wochenende!

Lucha Underground: Vorerst wohl doch kein Wechsel von Pentagón Jr. und Fénix zu WWE in Sicht – Aktuelle Ratings

NWA – National Wrestling Alliance: Erste Titelverteidigung von NWA World Heavyweight Champion Cody Rhodes und Main Event der „70th Anniversary“-Show steht fest

MLW – Major League Wrestling: Zusammenarbeit mit James Storm nach nur einer Show beendet – Bruce Prichard und Konnan bekommen leitende Rollen – Sohn von Brian Pillman soll sich im New Japan Dojo entwickeln – wXw-Matches im US-TV? und MEHR

Beyond Wrestling: Vorschau auf den Double Header am kommenden Sonntag

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

PWG

– Am heutigen Freitag startet im Globe Theater in Los Angeles das prestigeträchtige „Battle of Los Angeles“ und wenige Tage vor dem Start musste die Card noch einmal geändert werden. Nachdem in den letzten Wochen bereits Matt Riddle (Wechsel zu WWE) und Travis Banks (verletzt) ihre Teilnahme absagen mussten, fällt nun auch Chris Brookes aufgrund einer Verletzung aus. Seinen Platz im Erstrundenmatch gegen Trevor Lee nimmt Shootingstar Marko Stunt ein. Pro Wrestling Guerrilla präsentiert nichtsdestotrotz auch in diesem Jahr wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit Stars aus den USA, Europa, Japan und Mexiko. Unter anderem an diesem Wochenende mit dabei sind die wXw-Stars Ilja Dragunov und WALTER, The Lucha Brothers (Rey Fénix & Penta El Zero M), Trevor Lee, Jeff Cobb, Flamita, David Starr, Joey Janela, Brody King, PCO, Shingo Takagi, CIMA und Darby Allin.

Natürlich gibt es anlässlich des BoLA auch wieder ein Tippspiel auf wrestling-infos.de. Für euch ist Wrestling-Booking ein offenes Buch? Dann könnt ihr unter dem folgenden Link noch bis heute Abend um 23:59 Uhr euren Tipp abgeben: KLICK!

Nachfolgend das komplette Line-up:

Pro Wrestling Guerrilla „Battle of Los Angeles 2018“
Ort: The Globe Theatre in Los Angeles, Kalifornien, USA
Datum: 14. September bis 16. September 2018


Night 1 (14. September 2018):

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Adam Brooks vs. Rey Horus (aka Dragon Azteca Jr.)

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Flamita vs. Puma King

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
David Starr vs. Joey Janela

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Bandido vs. T-Hawk

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
CIMA vs. Jody Fleisch

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Brody King vs. PCO

Tag Team Match
Ilja Dragunov & Shingo Takagi vs. Ringkampf (WALTER & Timothy Thatcher)

Night 2 (15. September 2018):

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Marko Stunt vs. Trevor Lee

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Robbie Eagles vs. DJ Z

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Darby Allin vs. Jeff Cobb (aka Matanza Cueto)

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Sammy Guevara vs. Jonah Rock

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
Ilja Dragunov vs. Shingo Takagi

2018 Battle of Los Angeles – 1. Runde – Singles Match
WALTER vs. Timothy Thatcher

6 Man Tag Team Match
Flamita, Bandido & Rey Horus (aka Dragon Azteca Jr.) vs. The Rascalz (Zachary Wentz & Dezmond Xavier) & CIMA

Night 3 (16. September 2018):

PWG World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Rascalz (Zachary Wentz & Dezmond Xavier) (c) vs. The Lucha Brothers (Rey Fénix & Penta El Zero M [aka Pentagón Jr.])

2018 Battle of Los Angeles – Viertelfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Viertelfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Viertelfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Viertelfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Viertelfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Viertelfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Halbfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Halbfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Halbfinale – Singles Match
??? vs. ???

2018 Battle of Los Angeles – Finale – Triple Threat Match
??? vs. ??? vs. ???

Lucha Underground

– Es gibt wieder einmal ein kleines Update zur Zukunft von Pentagón Jr. und Fénix. Nachdem die Gerüchte über einen bevorstehenden Wechsel der beiden Brüder zu WWE in den letzten Wochen nicht leiser werden wollten, scheint sich das Blatt nun etwas gewendet zu haben. Lange hatten die beiden Mexikaner keine Bookings für das kommende Jahr angenommen, was sich nun aber geändert hat. So sagten beide zu, alle MLW-Shows des Jahres 2019 zu worken. Dies lässt darauf schließen, dass ein Wechsel nicht auf absehbare Zeit erfolgen wird. Man geht weiter davon aus, dass Pentagón Jr. und Fénix frühestens 6 Monate nach dem Ende der aktuell laufenden Lucha Underground Staffel frei für einen Wechsel wären, wenn sie denn eine überhaupt Ausstiegsklausel besitzen sollten. Ursprünglich hatten beide für 7. Staffeln unterschrieben, aktuell läuft erst die 4. Staffel. Bei WWE soll man großes Interesse an einer Verpflichtung der Brüder haben, aber auch AAA und Impact Wrestling sollen aktuell das Gespräch bezüglich eines Deals suchen. AAA möchte die exklusiven Bookingrechte für Mexiko und Pentagón Jr. und Fénix damit von weiteren Auftritten für CMLL und The Crash abhalten. Eine Unterschrift bei AAA/Impact würde trotz ihres Vertrages bei Lucha Underground jederzeit möglich sein.

– Die Erstausstrahlung der dreizehnten Episode in Staffel 4 auf dem El Rey Network, am 12. September 2018, sahen durchschnittlich 79.000 Zuschauer. Dies waren 31.000 Zuschauer weniger als in der Vorwoche (100.000 Zuschauer). Zum Vergleich nachfolgend die durchschnittlichen Zuschauerzahlen der Erstausstrahlungen auf dem El Rey Network:
1. Staffel: 52.850 Zuschauer (hinzu kamen durchschnittlich 205.500 Zuschauer auf UniMAS)
2. Staffel: 121.900 Zuschauer
3. Staffel: 102.637 Zuschauer
4. Staffel: 108.572 Zuschauer

NWA

– Der Main Event für die große „70th Anniversary“-Show der National Wrestling Alliance am 21. Oktober 2018 im Nashville Fairgrounds in Nashville, Tennessee steht fest! Nick Aldis gewann am vergangenen Wochenende im Rahmen der Wrestling MediaCon in Manchester, England ein #1 Contenders Match gegen Doug Williams und wird somit (erwartungsgemäß) ein Match gegen NWA World Heavyweight Champion Cody Rhodes erhalten. Das große „ALL IN“- Rematch soll in den kommenden Wochen bei den TV-Tapings von Championship Wrestling from Hollywood aufgebaut werden. Die dreistündige „70th Anniversary“-Show wird Billy Corgan in Zusammenarbeit mit Jeff Jarretts Global Force Wrestling produzieren und Live als iPPV auf Fite TV zu sehen sein. Mit der NWA National Heavyweight Championship soll bei besagter Show auch ein neuer Titel eingeführt werden. Nachfolgend noch die aktuelle Ausgabe von „NWA Ten Pounds of Gold“:

 

MLW – Major League Wrestling

– Nachdem der ehemalige TNA World Heavyweight Champion James Storm bei den „War Games“ TV-Tapings in der vergangenen Woche sein Debüt für die Promotion gefeiert hatte, wurde die Zusammenarbeit bereits wieder beendet. Eine Quelle von innerhalb der Company erklärte gegenüber dem PWInsider, dass man sich dazu entschieden habe, wieder getrennte Wege zu gehen. Das aufgezeichnete Material, welches zu einem Match zwischen Storm und Tom Lawlor führen sollte, wird vermutlich nicht ausgestrahlt.

– Tommy Dreamer feierte letzte Woche ebenfalls sein Debüt für die Company und im Lockerroom bei den Mitarbeitern machte die ECW-Legende einen sehr positiven Eindruck. So heißt es, dass seine Anwesenheit die Backstage-Moral deutlich angehoben hat.

– Bruce Prichard leitete die „War Games“-Show von der Gorilla Position aus. Neben ihm war Alex Greenfield als Senior Producer im Einsatz, MSL übernimmt derweil die Rolle als Head of Talent Relations. Konnan ist nun als Senior Agent für MLW tätig und wird somit bei fast allen Shows vor Ort sein.

– Einige Offizielle von BeIN Sports – dem Heimatsender und Sponsor von MLW – waren ebenfalls bei den „War Games“ TV-Tapings vor Ort und am Rande des Events wurde gemunkelt, dass die Präsenz von MLW auf dem Sender in Zukunft erhöht werden soll.

– Brian Pillman Jr., der Sohn des ehemaligen WWE- und WCW-Stars Brian Pillman, hat einen 3-Jahresvertrag unterschrieben. Aktuell soll man darüber nachdenken, den 23-jährigen für einige Zeit nach Japan ins New Japan Dojo zu schicken, da man glaubt, dass er sich dort schneller zu einem guten Workern entwickeln würde.

– Die Promotion hofft, einige Matches von Fred Yehi bei wXw in Deutschland bei der wöchentlichen TV-Shows auf BeIN Sports ausstrahlen zu dürfen.

– In Zukunft möchte man die TV-Tapings gerne von Donnerstag auf Samstag verlegen, umso mehr Zuschauer anzulocken. Dies würde allerdings auch bedeuten, dass es deutlich schwieriger wird einige Stars zu booken, die an Samstagen natürlich größere Auswahl in Sachen Booking haben, als an Donnerstagen. Wrestler, die bereits unter MLW-Vertrag stehen – wie zum Beispiel Shane Strickland oder Tom Lawlor – hätten eine solche Auswahl natürlich nicht und müssten ihre Verpflichtungen gegenüber der Company bevorzugt behandeln.

– Die Company wollte offenbar gerne die Center Stage in Atlanta für eine zukünftige Show booken, bekam aber von den Hallenbetreibern mitgeteilt, dass dies aufgrund eines Deals mit einer anderen Company nicht möglich sei. Hierbei dürfte es sich entweder um Ring of Honor oder WWE/NXT handeln, die beide mehrfach im Jahr in der Center Stage veranstalten.

Beyond Wrestling

– Beyond Wrestling präsentiert am kommenden Sonntag wieder einmal einen Double Header. Zunächst steht in Zusammenarbeit mit Feast Sandwich Wrestling eine Preshow unter freiem Himmel auf dem Programm, bevor es dann mit „Somebody’s Farewell, Probably“ weiter geht. Für die Main Show angekündigt ist unter anderem das Match Brian Cage vs. Jordynne Grace, mit Tom Lawlor, Colt Cabana, Joey Ryan und Swoggle (fka Hornswoggle) sind weitere prominente Namen gebookt. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

Beyond Wrestling x Feast Sandwich Wrestling
Ort: Varnum Memorial Armory Museum in East Greenwich, Rhode Island, USA
Datum: 16. September 2018

Singles Match
Swoggle (fka Hornswoggle) vs. Shockwave The Robot

Singles Match
Solo Darling vs. Faye Jackson

Singles Match
Arik Cannon vs. Chris Dickinson

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Colt Cabana
* Cheeseburger
* „Supercop“ Dick Justice
* Joey Ryan
* Puf

Beyond Wrestling „Somebody’s Farewell, Probably“
Ort: Varnum Memorial Armory Museum in East Greenwich, Rhode Island, USA
Datum: 16. September 2018

Singles Match
Brian Cage vs. Jordynne Grace

Singles Match
Nick Gage vs. MJF (w/ Stokely Hathaway & Thomas Sharp)

Singles Match
Jaka vs. Wheeler YUTA

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Bill Carr
* EYFBO (Mike Draztik & Angel Ortiz)
* Ryan Galeone
* Tom Lawlor




1 Anwort auf „Vorschau auf Pro Wrestling Guerrilla’s „Battle of Los Angeles 2018“ an diesem Wochenende! – Vorerst wohl doch kein Wechsel von Pentagón Jr. und Fénix zu WWE in Sicht – Erste Titelverteidigung von NWA World Heavyweight Champion Cody Rhodes steht fest – MLW beendet Zusammenarbeit mit James Storm nach nur einer Show + MEHR“

Seppel sagt:

Titwlverteidigung find ich gut gegen Aldis. Hatte gehofft Cody hätte es bei G1 Supercard unterbringen können, als kleine Nebenshow,? in Absprache mit RoH/NJPW, aber Leben ist kein Wunschkonzert.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/