US-Indie Newsblock: Trailer zur vierten Staffel von Lucha Underground! – Aro Lucha präsentiert Live-Event mit Rey Mysterio! – PWG „Battle of Los Angeles“ findet in neuer Halle statt – Davey Boy Smith Jr. und Jake Roberts haben sich vertragen – Being The Elite geht weiter + Infos und weitere Namen für „All In“ – – CZW „Tournament of Death“ verlegt – Nick Aldis verteidigt erfolgreich NWA World Heavyweight Championship in China – Vorschau auf CZW & EVOLVE! – Aro Lucha & MEHR!

11.05.18, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

Übersicht

Lucha Underground: Trailer zur vierten Staffel von Lucha Underground

PWG – Pro Wrestling Guerrilla: Battle of Los Angeles findet im Globe Theater statt!

CZW – Combat Zone Wrestling: Tournament of Death nach Berlin, New Jersey verlegt! – Diesjähriges ToD „ohne“ Beschränkungen! – Vorschau auf „Prelude to Violence“

NWA – National Wrestling Alliance: Nick Aldis verteidigt Titel in China erfolgreich gegen Colt Cabana + Videos – Promoter wollte Billy Corgan hintergehen

Aro Lucha: Live Event mit Rey Mysterio am 17. Juni!

Sonstige(s): Teilnehmer des diesjährigen King of Indies Tournament! – Rückkehr der Web-Show „Being The Elite“ – Weitere Informationen zu „All In“: Wie teuer sind die Tickets, weitere Wrestler bestätigt + mögliche „Pläne“ – Davey Boy Smith Jr. und Jake Roberts führen klärendes Gespräch

Lucha Underground

– Das El Rey Network hat am gestrigen Tage einen längeren Trailer zur vierten Staffel von Lucha Underground veröffentlicht, der in den sozialen Medien überaus positive Kritiken erhalten hat. Fans der Serie freuen sich auf den Start der Staffel, „Lucha Underground“ wird am 13. Juni offiziell auf dem El Rey Network zurückkehren und wöchentlich ausgestrahlt.

PWG

– Pro Wrestling Guerrilla gab via Twitter bekannt, dass das diesjährige „Battle of Los Angeles“ im Globe Theater in Los Angeles stattfinden wird, der möglichen neuen Heimat von PWG, sofern die alte Halle tatsächlich verkauft wird. Normalerweise findet das dreitägige Event am Wochenende des Labour Day (erstes Septemberwochenende) statt, doch aufgrund der geplanten „All In“ Show hat man das dreitägige Event auf den 14-16. September 2018 verschoben. Bisher sind keinerlei Teilnehmer für das Turnier angekündigt. Im vergangenen Jahr gewann Ricochet das Turnier und sicherte sich im Zuge seiner erlangten Titelchance die PWG World Championship, bevor er einen Vollzeitvertrag bei World Wrestling Entertainment unterschrieb. Am 25. Mai wird PWG vermutlich ihre letzte Show in der American Legion Post #308 veranstalten, ehe man am 13. Juli mit „Bask in His Glory“ erstmals wieder eine Show, die auch als Abschiedsshow für Keith Lee fungiert, im Globe Theater veranstaltet.

CZW

– Das diesjährige „Tournament of Death“, welches am 09. Juni über die Bühne gehen wird, ist von Delaware nach New Jersey verlegt worden. Aus logistischen Gründen hatte man nicht rechtzeitig die Notfallmediziner, die für das Event verpflichtend anwesend sein müssen, für das Datum blocken können, sodass sie am 09. Juni nicht verfügbar gewesen wären. Ohne die Notfallmediziner hätte die Show in Delaware nicht über die Bühne gehen dürfen, sodass das Turnier jetzt im Tansboro Dek Hockey in Berlin, New Jersey stattfinden wird. Im letzten Monat gab es ein Treffen mit der lokalen Gemeinde und den Chefs der Feuerwehr, was äußerst positiv gewesen sein soll, denn für die Show soll es wohl keine „Limitierungen“ geben, anders als bei vergangenen ToD-Events.

– Doch vorher findet am kommenden Samstag die traditionelle Show „Prelude to Violence“ statt. Der aus dem „Ruhestand“ zurückgekehrte Rich Swann wird in einem „Dream Match“ auf Desmond Xavier treffen, der vakante CZW Wired TV Championship wird in einem 4-Way Match zwischen Wheeler YUTA, Zachary Wentz, Alex Reynolds und John Silver ausgefochten. Zudem kommt es noch zu einem Doors, Ladders & Chairs Match, Mance Warner, Conor Claxton, Dan O’Hare und Stockade treffen in einem 4-Way aufeinander. Nachfolgend die bisherige Matchcard:

Combat Zone Wrestling „Prelude To Violence“
Ort: Colossal Sports Academy at the Coliseum in Vorhees, New Jersey, USA
Datum: 12. Mai 2018

CZW Wired Championship – vakant
4-Way Elimination Match
Wheeler YUTA vs. Zachary Wentz vs. Alex Reynolds vs. John Silver

Doors, Ladders & Chairs Match
Mance Warner vs. Conor Claxton vs. Dan O’Hare vs. Stockade

Singles Match
Brandon Kirk vs. Jason Cade

Tag Team Match
The Rascalz (Myron Reed & Trey Miguel) vs. The Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen)

Singles Match
Rich Swann vs. Dezmond Xavier

Singles Match – Spot im „Tournament of Death 17“
Kit Osbourne vs. Mitch Allen

Ebenfalls angekündigt:
Josh Briggs

WWN

– In der kommenden Woche ist es soweit, die nächsten Shows des World Wrestling Networks stehen auf dem Programm und bieten einige interessante Paarungen. Der neue WWN Champion Austin Theory, der sich den Titel von Keith Lee gesichert hat, wird den Gürtel zum ersten Mal verteidigen und erhält als Gegner DJZ, der bereits seit einigen Monaten wieder als Regular bei EVOLVE eingesetzt wird. Des Weiteren kommt es zu den (Traum)Paarungen Matt Riddle vs. Shane Strickland, AR Fox vs. Zachary Wentz und Keith Lee vs. James Drake. Einen Tag später, bei EVOLVE 105, wird dann Matt Riddle seinen Titel verteidigen und gegen Keith Lee in den Ring steigen. Wie Riddle nach seinem Titelgewinn am WrestleMania-Wochenende versprochen hatte, wird es bei seinen Titelmatches keine „Rope Breaks“ geben. Außerdem trifft Darby Allin auf Shane Strickland. Nachfolgend die bisherigen Matchcards:

EVOLVE 104
Ort: Summit Park District in Summit, Illinois, USA
Datum: 19. Mai 2018

WWN Championship
Singles Match
Austin Theory (c) (w/ Priscilla Kelly) vs. DJZ

(Non-Title) Singles Match
Matt Riddle vs. Shane Strickland (aka Killshot)

EVOLVE Tag Team Championship
Anything Goes Match
Chris Dickinson & Jaka (w/ Stokely Hathaway) vs. The End (Odinson & Parrow)

Singles Match
Keith Lee vs. James Drake

Singles Match
Tracy Williams vs. Dominic Garrini

Singles Match
AR Fox vs. Zachary Wentz

Singles Match
Anthony Henry vs. Stevie Fierce

6 Man Tag Team Match
Matt Knicks, Chris Castro & Isaias Velazquez vs. J.Spade, Amarok & Jonny Flex

4-Way Match
Darby Allin vs. Trey Miguel vs. Myron Reed vs. Snoop Strikes

———————————

EVOLVE 105
Ort: Monaghan Knights Of Columbus Hall in Livonia, Michigan, USA
Datum: 20. Mai 2018

EVOLVE Championship
No Rope Break – Singles Match
Matt Riddle (c) vs. Keith Lee

EVOLVE Tag Team Championship
Tag Team Match
Chris Dickinson & Jaka (c) (w/ Stokely Hathaway) vs. James Drake & Anthony Henry

Singles Match
Tracy Williams vs. Odinson

Singles Match
Darby Allin vs. Shane Strickland (aka Killshot)

(Non-Title) Singles Match
Austin Theory (w/ Priscilla Kelly) vs. Trey Miguel

Singles Match
DJZ vs. Zachary Wentz

Singles Match
AR Fox vs. Myron Reed

Ebenfalls angekündigt:
Dominic Garrini
Orlando Christopher
Snoop Strikes
J.Spade
Amarok
Jonny Flex

NWA

– Die Liga von Billy Corgan baut ihre Internetpräsenz weiter aus und veröffentlicht in regelmäßigen aktuelle Videos rund um die Entwicklung, Ereignisse, Matches und Fehdes des NWA World Heavyweight Championships. Der aktuelle NWA World Heavyweight Champion Nick Aldis befindet sich für seine Titelverteidigung auf internationaler Tour und bestritt kürzlich ein Match gegen Colt Cabana, welches in China stattgefunden hat. Aldis verteidigte den Titel nach einem spannenden Match via Roll-Up und zollte seinem Gegner nach dem Match Respekt. Highlights und Hintergrundinformationen zu der Fehde lassen sich mit den folgenden Videos anschauen:

– Eine interessante Randnotiz, die in die Kategorie „Schattenseite des Wrestlings“ passt. Wie David Lagana, Hauptassistent von Billy Corgan und an der Leitung der NWA beteiligt, enthüllte in einem Interview mit Sean Waltman, dass dem früheren NWA World Champion Tim Storm von einem Promoter eine horrende Summe (im Bereich von 10.000 Dollar) angeboten wurde, um den Titel – ohne Absprache mit Billy Corgan – abzugeben und damit seine Liga zu hintergehen. Bekanntlich ist Tim Storm auf dieses Angebot nicht eingegangen und der Titelwechsel ist wie geplant abgelaufen.

Aro Lucha

– Die neue Promotion „Aro Lucha“ wird am 17. Juni mit einem weiteren Live-Event zurückkehren. Die Show wird von Rey Mysterio „präsentiert“, der bekanntlich als Aushängeschild der Liga fungieren soll. Festzuhalten ist, dass es sich bei der Show noch um keine TV-Tapings handelt, auch wenn die Aufzeichnungen im Sommer diesen Jahres beginnen sollen. Trotz der Ankündigung von Rey Mysterio („Rey Mysterio & Aro Lucha Present“) bedeutet dies nicht im Umkehrschluss, ihn bald nicht bei World Wrestling Entertainment zu sehen. Aktuell hat Rey Mysterio in den kommenden Monaten zahlreiche Verpflichtungen und Bookings, weshalb es wahrscheinlich ist, im Falle einer Vertragsunterzeichnung, dass er seinen Dienst bei der WWE erst gegen Ende des Sommers antreten wird. Verhandlungen werden derzeit immer noch geführt, doch obgleich sich Triple H und Rey Mysterio beide in Saudi-Arabien befunden haben, sind die Verhandlungen dort nicht weitergeführt worden, weil Triple H so viele Verpflichtungen und Termine gehabt hat. Dave Meltzer hält einen Deal für „sehr wahrscheinlich“, auch wenn sich die Verhandlungen nicht so einfach gestalten, da Mysterio auch außerhalb der WWE für sehr wenige Daten „big money“ verdient. In dieser Woche befand sich Mysterio in Mexiko und drehte einen nationalen Werbespot für Wassereis.

Sonstige(s)

– Am 06. Juli 2018 findet das berüchtigte „King of Indies Tournament“ von All Pro Wrestling statt und wird in Daly City, Kalifornien über die Bühne gehen. Acht Teilnehmer nehmen am Turnier teil und die bestätigten Talente lassen sich durchaus sehen. Folgende Namen sind angekündigt: Dragon Lee, Timothy Thatcher, Jeff Cobb, Flip Gordon, Ryusuke Taguchi, Jacob Fatu, Brody King und Titan. Die originale Version des Turniers, die im Jahre 2001 veranstaltet worden ist, gilt als Vorläufer für Ring of Honor und deren erste Generation an Stars, da Namen wie Low Ki, AJ Styles, Bryan Danielson (aka. Daniel Bryan), Brian Kendrick, Doug Williams und weiteren Namen. Ein Prestigeträchtiges Turnier, welches einen hohen Stellenwert in der Independent-Szene genießt, auch wenn es in den letzten Jahren an Bedeutung verloren hat.

Im Laufe der letzten Woche konnten viele Fans der Web-Show „Being The Elite“ aufatmen. Nach einem emotionalen Finale und einem angedeuteten Ende der Show, ist in dieser Woche ein weiteres Video veröffentlicht worden, welches unmissverständlich klar gemacht hat, dass die Show weitergehen wird. Im Video selber haben die Protagonisten der Show (mit Ausnahme von Kenny Omega) ein „Meeting“ abgehalten, um humorvoll über die Charakterentwicklungen der Hauptdarsteller zu sprechen. Auf dem Whiteboard waren auch ein paar „Ideen“ vermerkt, die sich auf die „All In“ Show am 01. September beziehen. Wie bereits auch offiziell bestätigt worden ist, werden die Tickets offiziell am 13. Mai zum Verkauf angeboten, der Hallenplan inklusive Preise haben die Young Bucks heute über Twitter veröffentlicht. Die Preisspanne geht von 28 Dollar (günstigste Kategorie) bis 153 Dollar (teuerste Kategorie). Der Hallenplan lässt sich HIER anschauen. Die Web-Serie „Being The Elite“ ist am Sonntag auch offiziell fortgeführt worden, das Video lässt sich HIER anschauen.

Interessant ist auch der Vermerk von „Three Title Matches“, die möglicherweise bei „All In“ stattfinden werden. Hier kämen logischerweise Ring of Honor und New Japan Pro Wrestling in Frage, konkrete Informationen sind bisher aber noch nicht bekannt. Flip Gordon und dessen mögliche Verpflichtung steht weiter im Raum, außerdem befindet sich eine „geschwärzte“ Matchcard auf dem Whiteboard, lediglich ein Tag Team Name ist frei geblieben: The Briscoes befinden sich fast verlassen auf der Tafel, eine mögliche Verpflichtung steht damit zumindest im Raum, auch wenn sie noch nicht offiziell angekündigt sind. In den vergangenen Tage ist auch Lucha Underground Star Matt Cross (aka. Son of Havoc) offiziell für „All In“ angekündigt worden. Nachfolgend die bisher bestätigten Wrestler: Cody Rhodes, The Young Bucks, Marty Scurll, Adam Page, Kenny Omega, Stephen Amell, Tessa Blanchard, Deonna Purrazzo, Fenix, Pentagon Jr., Chelsea Green, Joey Janela, Penelope Ford, Kazuchika Okada, Jay Lethal, Britt Baker und Matt Cross.

In den vergangenen Wochen berichteten wir (HIER) über die „heiße“ Konfrontation zwischen Harry Smith (Davey Boy Smith Jr.) und Aurelian Smith Jr. (Jake Roberts), die bei der diesjährigen WrestleCon unschön endete, da Davey Boy Smith Jr. seinen Kaffee in das Gesicht von Roberts geworfen hatte. Laut einem Update sind die Unstimmigkeiten jetzt allerdings beseitigt, dies hat Bret Hart in die Wege geleitet, indem er ein Telefongespräch mit beiden Parteien organisiert hatte. Im Zuge des Gespräches willigte Roberts ein, all die Anklagepunkte gegen Smith Jr. fallen zu lassen, zwischenzeitlich ist Smith Jr. von der Polizeit aufgrund von „Körperverletzung“ offiziell gesucht worden. Im besagten Gespräch entschuldigten sich beide Seiten und Davey Boy Smith Jr. stimmte zu, sich zusätzlich noch öffentlich zu entschuldigen, dies tat er vor seinem IWGP Tag Team Championship Match in Kumamoto, Japan. Folgendes Statement veröffentlichte Davey Boy Smith Jr. über die sozialen Medien:

Ich möchte in aller Öffentlichkeit verkünden, dass ich mit Jake Roberts am Telefon über die Ereignisse bei der WrestleCon gesprochen habe. Ich habe mich entschuldigt und stimmte zu, mich öffentlich nochmals bei Jake Roberts zu entschuldigen, der im Zuge dessen alle Anklagepunkte gegen mich fallen lässt. Ich stehe zu meinen Worten und entschuldige mich auch bei allen Fans, die von der Situation negativ beeinflusst worden sind. Ich wünsche Jake alles Gute und freue mich, dass wir den Heat beseitigt haben. Ich hatte sogar vor dem Tod von Roddy Piper gesprochen, als Jake und Piper den besagten Podcast aufgenommen hatten. Ich bin wirklich froh, dass wir gesprochen haben, da Piper kurz danach verstorben ist.

 




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/